Sicherheit und Stabilität

Solide Sachwerte sind der Stabilitätsanker, der selbst in unruhigen Zeiten die nötige Sicherheit für das angesparte Vermögen bietet.

Sicherheit und Stabilität

Anleger-Immobilien gelten allgemein als recht sichere Anlageform. Und gerade in Krisenzeiten zeigen sich die Vorteile besonders deutlich. Denn egal ob niedrige Zinsen, hohe Inflation oder gar ein Euro-Crash: Der reelle Wert einer Immobilie bleibt davon unberührt.

Angst vor Inflation und Euro-Crash

Sind Sie ein Sparer? Also haben Sie einen kleinen oder vielleicht auch etwas größeren Geldbetrag irgendwo auf einem Konto oder einem Sparbuch liegen? Dann kennen Sie das Problem: Während Ihr Guthaben bei einem extrem niedrigen Zinssatz vielleicht schon seit Jahren vor sich hin dümpelt, und dabei einfach nicht wächst, wird gleichzeitig die Inflation immer höher, und lässt dabei die reale Kaufkraft ihres mühevoll Ersparten langsam aber stetig dahin schmelzen. Die Zeit arbeitet also gegen Sie.

Doch es könnte sogar noch schlimmer kommen: Denn während eine moderate Inflation nur für eine schleichende Entwertung des Ersparten sorgt, könnte ein plötzlicher Währungs-Crash hingegen zu schlagartigen Veränderungen führen. Gerade unsere europäische Gemeinschaftswährung, der Euro, kommt bei Diskussionen rund um dieses Thema immer wieder ins Gespräch. Denn für die einen ist der Euro eine Erfolgsgeschichte, für die anderen jedoch eine Fehlkonstruktion. Kritiker behaupten, dass der Euro aus vielen Gründen auf Dauer nicht funktionieren könne, und dass er lediglich dank irrsinniger Maßnahmen der Europäischen Zentralbank künstlich am Leben erhalten werde.

Auch wenn wir nicht der Meinung sind, dass es so schlimm kommen wird, so ist eine langsame aber kontinuierliche Entwertung des eigenen Ersparten dennoch Grund genug, um sich Gedanken über dieses Thema zu machen. Denn schließlich stecken hinter dem ersparten Geld oft viele Jahre Arbeit, Fleiß und Mühe, die man sich nicht einfach so von der Inflation zerstören lassen möchte. Zum Glück gibt es mit der Investition in Sachanlagen eine gute Möglichkeit, wie man diesem Trend entgegenwirken kann. Anlegerwohnungen bieten dabei eine solide Alternative, die gleichzeitig die Sicherheit von den eigenen vier Wänden bringt.

Angst vor Inflation und Euro-Crash

Die stille Enteignung durch die Hintertür

Wir alle wissen aus unserem täglichen Alltag, dass die Güter und Dienstleistungen rund um uns herum ständig teurer werden. Dieses Phänomen nennt man Inflation. Und dieser Effekt tritt nicht nur zufällig auf, sondern ist sogar ausdrücklich so gewünscht. Denn die Europäische Zentralbank sieht unsere Preisstabilität am besten bei einer Inflationsrate von mittelfristig 2 Prozent erfüllt. Und wenn es dann zusätzlich auch noch zu Krisen kommt, bei denen das Angebot von Gütern oder Dienstleistungen auf dem Markt knapp wird, dann kann es auch passieren, dass dieses Ziel um ein Vielfaches nach oben überschritten wird.

Für Sparer könnte eine hohe Inflation nur dann ausgeglichen werden, wenn Sie für ihr Geld dafür auch einen entsprechend höheren Zinssatz erhalten würden. Den Unterschied zwischen Sparzins und Inflationsrate nennt man also den Realzins, weil es sich bei diesem Zins wirklich um das handelt, was ein Sparer tatsächlich (also real und kaufkraftbereinigt) dafür erhält, dass er sein Geld für eine bestimmte Zeit jemand anderem zur Verfügung stellt.

In den 1980er-Jahren war es dabei durchaus üblich, dass dieser Realzins positiv war. Man hat damals also mehr Zinsen auf dem Sparbuch erhalten, als die Inflation im selben Zeitraum das Ersparte wieder entwertet hat. Doch spätestens seit der Finanzkrise im Jahr 2008 und der darauf folgenden Eurokrise ab dem Jahr 2010 gehören positive Realzinsen in der Eurozone der Vergangenheit an. Seitdem liegen die Sparzinsen in den allermeisten Fällen unter der aktuellen Inflationsrate. Der Realzins ist also über eine längere Zeit hinweg negativ. Für Sparer bedeutet das die stille Enteignung durch die Hintertür. Denn selbst wenn der nominelle Betrag auf dem Konto nicht weniger wird, so kann man sich von diesem Geld trotzdem immer weniger Güter und Dienstleistungen im Alltag kaufen.

Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten!

Wegen hoher Inflation und niedrigen Zinsen arbeitet die Zeit also gegen uns. Dabei hätte man es sich doch genau anders herum gewünscht, nämlich dass die Zeit für einen arbeitet. Damit man sich später einmal entspannt zurücklehnen kann und von dem profitiert, was man geschaffen hat. Am besten wäre dabei natürlich ein regelmäßiges Einkommen, welches man einfach so - Monat für Monat – auf das eigene Konto überwiesen bekommt und wodurch so viele Dinge damit einfach leichter werden.

Viele Experten raten an dieser Stelle, dass man in riskantere Anlageklassen wie Aktien oder Wertpapiere investieren sollte, damit man mehr für sein Geld bekommt. Doch diese Variante lehnen viele Sparer jedoch wegen dem höheren Verlustrisiko grundsätzlich ab. Für viele Menschen wäre es daher wohl eine bessere und gleichzeitig auch sicherere Anlage, mit den Ersparnissen eine eigene Wohnung als Anlageobjekt zu erwerben. Doch leider sind qualitativ hochwertige Immobilien in Österreich heute oft so teuer. Dabei ist es bei dem Erwerb einer Anlegerwohnung nicht notwendig, dass man den kompletten Kaufpreis für die Immobilie gleich zum Beginn selbst mitbringt. Stattdessen genügen dafür meist deutlich geringere Eigenmittel.

Wir empfehlen unseren Anleger(innen) im derzeitigen Marktumfeld, dass Sie Eigenmittel von mindestens 35.000 € mitbringen sollten, um damit den Einstieg zur eigenen Anlegerwohnung zu erreichen. Über eine bestimmte Laufzeit hinweg, kann so eine Wohnung finanziert werden, die in der Anschaffung ansonsten eigentlich deutlich mehr kosten würde. Der restliche Betrag wird während der festgelegten Laufzeit durch die Mieteinnahmen von den Mieter(innen) abbezahlt. Mit einer geringen monatlichen Zuzahlung über einen bestimmten Zeitraum hinweg können entweder zu geringe anfängliche Eigenmittel ausgeglichen werden oder aber die Laufzeit erheblich verkürzt werden. (unverbindliches Beispiel, konkrete Angaben erhalten Sie in unserer kostenlosen Analyse-Session)

zur kostenlosen Analyse-Session anmelden

Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten!

Anlegerwohnungen: Der Fels in der Brandung

Anlegerimmobilien gelten allgemein als recht sichere Anlageform. Und gerade in Krisenzeiten zeigen sich die Vorteile von Immobilien besonders deutlich. Denn egal, wie gerade die Arbeitslosenzahlen aussehen, ob es gerade eine neue Bankenkrise gibt, oder ob es an den Börsen nach oben oder unten geht: Eine Anlegerwohnung die Ihnen gehört, gehört auch wirklich Ihnen. Und die eigenen vier Wände sind solide gebaut und bleiben der sichere Fels in der Brandung, auch wenn es rundherum stürmische Zeiten gibt. Im Gegensatz zu ungewissen Börsengeschäften mit Aktien oder Wertpapieren ist eine richtige Wohnung etwas, das man sehen und angreifen kann. Und die Mieteinnahmen aus einer Anlegerwohnung bleiben im Normalfall recht konstant und berechenbar.

Und weil es sich hierbei um echtes solides Sachkapital handelt, hat man damit auch keine Sorgen mehr, wenn unser Papiergeld im Laufe der Zeit an Wert verlieren sollte. Denn egal ob niedrige Zinsen, hohe Inflation oder gar ein Euro-Crash: Der reelle Wert einer Immobilie bleibt davon unberührt, und entwickelt sich in vielen Fällen aufgrund der hohen Nachfrage nach Wohnraum sogar nach oben. Denn schließlich wirkt im Laufe der Jahre die zu erwartende Mietsteigerung und auch die Wertsteigerung der Immobilie einer möglichen Inflation entgegen. Und außerdem sind die vereinbarten Mietpreise in vielen Fällen sogar Index-angepasst, also entwickeln sich mit der allgemeinen Preissteigerung mit nach oben.

Wenn Sie sich vorstellen können, dass eine Anlegerwohnung vielleicht auch für Sie der richtige Weg ist, um die Zeit und Ihre Ersparnisse endlich für Sie arbeiten zu lassen und nicht mehr gegen Sie, dann lassen Sie uns miteinander sprechen! Denn wir sehen es als unsere Aufgaben an, interessierten Menschen zu zeigen, wie das funktioniert. Mit unserer kostenlosen und unverbindlichen Analyse-Session bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich in einem persönlichen Gespräch über dieses Thema zu informieren. Selbst wenn Sie die erwähnten Eigenmittel nicht mitbringen können oder wollen, freuen wir und unsere Partner uns auf ein Gespräch mit Ihnen, um ein ideales Zukunftsszenario für Sie zu erstellen.

zur kostenlosen Analyse-Session anmelden

Wenn Sie gerne gemeinsam mit uns und unseren Partnern in einem persönlichen Gespräch alle Details betrachten möchten, die zum Erwerb einer Anlegerimmobilie für Sie relevant sind, dann melden Sie sich am besten unverbindlich zu unserer kostenlosen Analyse-Session an. Denn dort können wir Ihre persönliche Situation genau analysieren und Ihnen entsprechende Vorschläge für passende Anlageobjekte unterbreiten.

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Diese Seite teilen:

Unser Versprechen: Unsere Vision besteht darin, Anleger(innen) und Interessierte(n) praktisches Wissen zu vermitteln, um Anleger-Immobilien zu erwerben, günstig zu finanzieren und mit minimalem Arbeitsaufwand gewinnbringend zu vermieten. Die Informationen auf dieser Seite sind keine Anlageberatung und auch keine Kauf- oder Handlungsempfehlung. Anleger-Immobilien sind üblicherweise gute Investments, mit welchen in vielen Fällen gute Erträge erwirtschaftet werden können, welche weit über den vergleichbaren Erträgen einer Investition in selber Höhe auf einem gewöhnlichen Sparbuch liegen. Es besteht jedoch keine Garantie auf das Erreichen einer bestimmten Ertragssumme, und insbesondere auch nicht darauf, dass für die beworbenen Immobilien stets passende Mieter(innen) gefunden werden können und der Ablauf eines Mietverhältnisses stets problemlos und konfliktfrei vonstattengeht. Alle Informationen auf dieser Seite wurden nach bestem Wissen und Gewissen von uns erstellt.

Gratis-Geschenk:

Fallstudie: "Sicherheit und finanzielle Freiheit durch Anlegerwohnungen"

Fallstudie: Sicherheit und finanzielle Freiheit durch Anlegerwohnungen
  • mit geringem Kapitaleinsatz zur eigenen Immobilie
  • langfristiges monatliches Einkommen
  • perfekte Zukunfts-Vorsorge
  • Schutz vor Inflation und Euro-Crash
  • minimales Risiko bei maximaler Rendite
  • praktische Tipps für Anleger(innen)
  • kostenlos und unverbindlich
Jetzt kostenlos starten